ZUM TOD MEINER MUTTER

Ein Film von Jessica Krummacher


Weltpremiere am 12.02.2022, 12:30 Uhr, Berlinale Encounters

Kinoverleih
Grandfilm

Kinostart 09.06.2022, in ausgewählten Kinos Deutschlands
Preview 04.06.2022, 19:30 Uhr, Schauspielhaus Bochum

Kurzinhalt
Einfach Sterben ist es nicht. Es ist nicht einfach zu sterben.
Julianes Mutter ist erst 64 Jahre alt. Sie ist schwer krank und lebt in einem Pflegeheim. Jetzt will sie sterben und hört auf zu essen und zu trinken. Juliane begleitet ihre Mutter dabei. Freunde und Bekannte kommen zu Besuch. Sie nehmen Abschied. Juliane auch, ganz langsam. Das Sterben dauert, dabei ist es recht friedlich, manchmal provozierend. Der Ausgang steht bereits fest. Ihre Mutter wird bald nicht mehr da sein, während Julianes Leben weitergeht. Sie möchte ihrer Mutter helfen und doch weiß sie, dass sie ihr das Sterben nicht abnehmen kann. Aus Tagen werden Wochen. Tochter und Mutter sind sich unendlich nah, körperlich und geistig. Bis etwas sie trennt: der ersehnte Tod.

Cast und Crew
Birte Schnöink, Elsie de Brauw, Christian Löber, Gina Haller, Susanne Bredehöft, Johanna Orsini, Katharina Schmalenberg u.v.m

Buch & Regie Jessica Krummacher
Künstlerische Mitarbeit Timo Müller
Dramaturgische Betreuung Franz Rodenkirchen
Kamera Gerald Kerkletz
Montage Anne Fabini
Produzenten Walker & Worm Film GmbH

Drehbuch gefördert durch das Kuratorium junger Deutscher Film
Produktionsförderung BKM, FFF Bayern, NRW Filmstiftung

Festivals
Berlinale 2022
Lichter Filmfest 2022
Scanorama 2022

Presse zum Kinostart (Auswahl)
„Der lange Abschied“, Zeit 10.06.2022
„Warten auf den Tod“, Süddeutsche Zeitung 09.06.2022
„Der letzte Weg“, Deutschlandradio Kultur Vollbild, 04.06.2022
„Zum Tod meiner Mutter“, BR Kino Kino, 08.06.2022
„Zum Tod meiner Mutter“, Filmdienst, Mai 2022
„Tod und Abschied in einem Tanz“, ND Journalismus von Links, 08.06.2022
„Festhalten an der Welt“, Tagesspiegel, 08.06.2022
„Eine Welt für sich“, Kultur West, 02.06.2022
„Kritik zum Film“, epd-film, 27.05.2022
„Nichts beschönigt“, Indiekino, 09.06.2022

Presse zur Berlinale Premiere (Auswahl)
„Wenn das Leben schwindet“, Tagesspiegel 14.02.2022
„Abschied braucht Zeit“, Berliner Zeitung 13.02.2022
„Das langsame Verschwinden“, Welt 14.02.2022
Berlinale Talk mit Knut Elstermann„, RBB Radio Eins, 15.02.2022
The death of my mother„, Cineurope, 11.02.2022
Ein Film über einen langsamen Abschied„, Wiener Zeitung, 14.02.2022
i film che abbiamo visto a berlino„, ODG, 23.02.2022
Berlino F.F.: Zum Tod meiner Mutter„, CloseUp, 22.02.2022

DE